TEENDIAB-Studie

TEENDIAB-Studie

Die TEENDIAB-Studie beschäftigt sich mit der Entstehung des Diabetes während und nach der Pubertät. Über diesen Alterszeitraum gibt es weltweit noch sehr wenige Daten. Deshalb werden in die TEENDIAB-Studie Kinder zwischen sechs Jahren bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahres aufgenommen, bei denen bereits ein Familienmitglied (Mutter, Vater oder Geschwisterkind) an Typ 1 Diabetes erkrankt ist.

Alle TEENDIAB-Kinder werden bis zum Alter von 18 Jahren begleitet und nachuntersucht. Dabei werden Umwelteinflüsse wie Ernährung, Bewegung, psychosoziale Entwicklung, Pubertäts- und Gewichtsentwicklung erforscht. Alle Kinder werden auf Inselautoantikörper untersucht, den Vorboten einer Typ 1 Diabeteserkrankung. Die Arbeitsgruppe von Univ.-Prof. Dr. med. Anette-Gabriele Ziegler sucht noch interessierte Kinder und Familien, die an der Studie teilnehmen möchten.

TEENDIAB ist eine deutschlandweite Studie im Rahmen des Kompetenznetzes Diabetes, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

  

Weitere Informationen unter http://www.teendiab.de/

Informationsmaterial zum Download: TEENDIAB-Flyer

   

Ansprechpartner:

Dr. rer. biol. hum. Christiane Winkler und Dr. rer. nat. Jennifer Raab

Tel: 0800-8284868 (kostenfreie Servicehotline)

>> Email